fussball
geschrieben am :12.08.2014 von admin
geändert am :03.05.2015 von Simon

SV Weilertal - TuS Obermünstertal


Punktspiel

Punktspiel

Ergebnis: 3 : 1 (1 : 0)

Torschützen:


Auf Grund der Personalsituation und des Tabellenstand3s waren die Rollen vor diesem Duell klar verteilt 
und der SV Weilertal ging als Favorit ins Spiel. Dementsprechend wollten wir zunächst aus einer gesicherten
Defensive agieren und vielleicht den ein oder anderen Konter setzen. Das gelang uns von Beginn an auch 
sehr gut und so ließen wir bis auf einige Distanzschüsse in der 1. Halbzeit kaum Chancen zu. Nach einem 
Eckball dann aber dennoch das vermeidbare 1:0. Nach einem Kopfball an die Latte konnten wir den Ball 
nicht konsequent klären und ein Spieler des Gegners schoss aus kurzer Distanz unhaltbar ein. 
Kurz darauf hatten wir durch Edis Bajraktar welcher über die rechte Seite durchbrechen konnte zwar eine
gute Chance auf den Ausgleich welche allerdings vom Torwart vereitelt wurde. So gingen wir dann 
auch mit einem Tor Rückstand in die Halbzeit. 
Für die zweite Hälfte nahmen wir uns vor etwas offensiver zu spielen um selbst auch häufiger zum Torabschluss 
zu kommen. Folgerichtig hatten wir dann auch direkt zum Beginn die Riesenchance zum Ausgleich durch unseren
Goalgetter Patrick Bosl. Nach schönem Pass von Manuel Schelb lief er alleine auf den Torwart des Gegners zu 
aber sein Lupfer verfehlte das Tor leider ganz knapp. So blieb es beim Rückstand aber wir ließen weiterhin
wenig Chancen zu. Kurz darauf dann eine starke Aktion von Michael Wiesler welcher den Angriff über Patrick
Bosl aus dem Mittelfeld selbst einleitete und bis in den Strafraum durchstartete wo er dann gefoult wurde. 
Den folgerichtigen Elfmeter vergab abermals Patrick Bosl welcher an diesem Tag zum Matchwinner hätte
werden können. Wie es dann halt so ist erzielten die Hausherren kurz darauf nach einem Fehler in unserem 
Aufbauspiel und dem darauffolgenden Konter das 2:0. Ein weiterer Genickschlag der unser Team an diesem
Tag aber nicht aus der Ruhe brachte denn es versuchte weiterhin alles um zum Erfolg zu kommen. 
Es dauerte allerdings bis zur 82. Minute bevor Manuel Schelb mit einem sehenswerten Distanzschuss für 
den Anschlusstreffer sorgen konnte. Dieser setzte noch einmal neue Kräfte ein und wir warfen alles nach 
vorne um wenigstens zum Ausgleich zu kommen. Leider wurden wir nicht belohnt und fingen uns in der 
94. Minute noch einen Konter ein welcher zu einem berechtigten Handelfmeter und somit zum entscheidenden
3:1 führte. Dennoch ein großes Kompliment an die Mannschaft welche trotz aller Widrigkeiten nie aufgegeben 
bis zum Ende gekämpft hat. Mit dieser Einstellung müssen wir auch die kommenden Spiele angehen dann 
werden wir mit Sicherheit auch wieder punkten.


Sharing
print