fussball
geschrieben am :02.08.2016 von admin
geändert am :18.10.2016 von Simon

TuS Obermünstertal - Staufener SC


Punktspiel

Punktspiel

Ergebnis: 2 : 2 (1 : 2)

Torschützen: 1:0 Felix Wörner, 1:1 / 1:2 Staufen, 2:2 Daniel Riesterer


Nach den schlechten Leistungen und Resultaten der vergangenen Wochen nahmen wir uns gegen den favorisierten Gast vor, sich auf die einfachen Dinge im Fussball zu konzentrieren: Kampf und Laufbereitschaft. Es war von Beginn an der Wille zum Sieg zu spüren und im Gegensatz zu den letzten Spiele gingen wir schon nach wenigen Minuten endlich auch einmal wieder durch einen direkt verwandelten Freistoss von Felix Wörner mit 1:0 in Führung. Kurz darauf hätten wir nach schönem Pass von Fabian Bergner abermals durch Felix Wörner sogar auf 2:0 erhöhen können wenn nicht sogar müssen, aber leider ging sein Flachschuss an den Pfosten und der Abpraller konnte von Marke Steiger leider auch nicht verwertet werden. So blieb es bei der knappen Führung und es entwickelte sich ein intensives und von beiden Seiten leidenschaftlich geführtes Derby. In der 33 Minute entschied der insgesamt sehr gut leitende und souveräne Schiedsrichter, nach einem vermeintlichen Foul, auf Freistoss für die Gäste. Die in den Strafraum geschlagene Freistossflanke konnten wir nicht sauber klären und nach einem kompromisslosem Einsatz im Strafraum gab es einen Elfmeter für den Gast welcher zum Ausgleich führte. Kurz darauf erzielte der Gegner durch einen sehenswerten und unhaltbaren Fernschuss sogar die 2:1 Führung und mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Pause. 

An diesem Tag liessen wir uns aber vom Rückstand gegen einen sehr starken Gegner nicht entmutigen und kamen hochmotiviert aus der Kabine. So kamen sowohl wir als auch der Gast in der zweiten Hälfte folgerichtig immer wieder zu Chancen wobei sich im Verlauf der Partie die Kräfteverhältnisse etwas in unsere Richtung verschob. Nachdem es bei einer heiklen Situation im Strafraum der Gäste durchaus auch hätte Elfmeter für uns geben können konnten wir nach einem scharfen Pass in den Strafraum von Felix Wörner durch den zuvor eingewechselten Daniel Riesterer glücklicherweise noch den verdienten Ausgleich erzielen. Ein Kompliment noch einmal für die geschlossene Mannschaftsleistung aller eingesetzten Spieler und den kämpferischen Auftritt. Nur so können wir Erfolg haben und diesen Weg wollen wir auch in den kommenden Spielen gehen.


Sharing
print