fussball
geschrieben am :08.08.2017 von admin
geändert am :07.11.2017 von Simon

TuS Obermünstertal - VfR Hausen II


Punktspiel

Punktspiel

Ergebnis: 5 : 6 (2 : 3)

Torschützen: 0:1 Francisco Friedrich Fernadez 4.Min., 0:2 Sabri Daoudi 17.Min., 0:3 Yigit Hasan Adali 18.Min., 1:3 Michael Wiesler (Elfmeter) 20.Min., 2:3 Florian Wiesler 35.Min., 2:4 Fernando Gomez 51.Min., 3:4 Florian Wiesler 59.Min., 4:4 Michael Wiesler 65.Min., 5:4 Michael Wiesler (Elfmeter) 77.Min., 5:5 Clemens Bohrer 79.Min., 5:6 Sabri Daoudi 90.Min.


Der TuS bot den Zuschauern im Vergleich zum eher tristen Wetter erneut ein verrücktes, torreiches und am Ende dramatisches Fußballspiel.
Auf dem kleinen Kunstrasenplatz entwickelte sich von Beginn an ein temporeiches Spiel mit etlichen Torraumszenen auf beiden Seiten. Zum Leid unseres Trainers, welcher zuvor die Hausener Mannschaft trainierte, ging der VfR Hausen 2 nach einem individuellen Fehler in der TuS-Abwehr bereits mit der ersten Torchance in der 4. Minute mit 1:0 in Führung.
Während Hausen mit dem zweiten und dritten Torschuss innerhalb von 2 Minuten auf 3:0 erhöhte, vergab die TuS-Offensive Großchance um Großchance und scheiterte mehrfach am stark aufgelegten Hausener Torwart.
Nach dem 0:3 Rückstand nach 18. Minuten gaben wohl nur noch die wenigsten Zuschauer einen Pfifferling auf die TuS-Elf.
In der 20. Minute setzte Michi Wiesler mit seinem Elfmetertor den Startschuss zur Aufholjagd, welcher in der 35. Minute Flo Wiesler mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 weiter Hoffnung gab. Bis zum Halbzeitpfiff ergaben sich auf beiden Seiten ettliche Torchancen, welche allesamt ungenutzt blieben.
In der 2. Halbzeit entwickelte sich zwischen beiden Mannschaften ein offener Schlagabtausch, bei welchem Hausen zunächst in der 51. Minute auf 4:2 erhöhte. Der TuS ließ sich von dem erneuten Nackenschlag der Hausener jedoch nicht ermutigen und setzte zielstrebig seine Aufholjagd fort. Der erneute Anschlusstreffer durch Flo Wiesler in der 59. Minute verdeutlichte den Siegeswillen der TuS-Elf, indem die Hausener Hintermannschaft durch gutes Pressing unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen wurde. In der weiteren Folge erzielte Michi Wiesler in der 65. Minute den verdienten Ausgleich zum 4:4.
Im Anschluss hatte der TuS Pech, dass der gut leitende Schiedsrichter, das vermeintliche Führungstor zum 5:4 zum Entsetzen der Obertäler Zuschauer und Spieler nicht hinter der Linie sah.
Nach einem Foul an Peter Allmendinger zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt, woraufhin Michi Wiesler in der 77. Minute mit einem weiteren Elfmetertor zur viel umjubelten Führung für den TuS einnetzen konnte.
Aufgrund eines Abstimmungsfehlers in der Hintermannschaft des TuS währte diese Freude leider nur 2 Minuten, woraufhin Hausen zum 5:5 ausgleichen konnte.
In den letzten 10 Minuten der Partie drückte Hausen daraufhin erneut auf den Führungstreffer, während der TuS versuchte das Ergebnis zu halten.
Zum Schock aller Zuschauer und TuS-Akteure gelang Hausen in der 90. Minute der Lucky Punch zum 6:5, woraufhin der TuS abermals wie in der Vorwoche gegen Müllheim trotz einer starken Leistung um die verdienten Punkte gebracht wurde.
Trotz der momentanen Pechsträhne stimmt die körperliche und kämpferische Verfassung der Mannschaft, welche sich Woche für Woche ebenbürtig mit den Gegnern präsentiert. Irgendwann wird der "Fußballgott" auch mal ein Einsehen mit unserer Mannschaft haben.....wir hätten nichts dagegen wenn dies bereit beim Spiel in Bollschweil der Fall wäre :-)


Aufstellung: Jonathan Brender, Simon Schelb, Steffen Riesterer, Andreas Gutmann, Julian Geng, Fabian Bergner, Tobias Steiger, Mario Landauer (60.Peter Allmendinger), Martin Gutmann, Florian Wiesler (82.Joschka Gutmann), Michael Wiesler


Sharing
print