fussball
geschrieben am :24.08.2015 von admin
geändert am :24.08.2015 von admin

FC Heitersheim - SG Obermünstertal


Freundschaftsspiel

Freundschaftspiel

Ergebnis: 0 : 11 ( : )

Torschützen:


Am Freitag spielten die Damen beim FC Heitersheim. Vom Anpfiff an versuchte man die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen und den Gegner so unter Druck zu setzen, der jedoch zweikampfstark dagegen hielt.

In der 8. Minute konnte Anika den Ball im Mittelfeld jedoch gut behaupten und auf die Außenbahn zu Petrina durchstecken, die mit Tempo alleine auf das Tor der Heitersheimerinnen zuging und zum 0:1 vollendete. In der 13. Minute verarbeitete Ramona eine Ecke von Isabella stark, scheiterte mit ihrem Schuss zwar noch an der gegnerischen Abwehr, wobei sich Anika den Abpraller schnappte und zum 0:2 einschoss. Trotz des vielen Ballbesitzes unserer Farben blieben der FCH jedoch ruhig und konnte den Großteil der Angriffe unterbinden. In der 23. Minute war es dann erneut Anika, die auf 0:3 erhöhte – sie schnappte sich einen Fehlpass des Gegners, konnte von der Abwehr nicht mehr eingeholt werden und verwandelte eiskalt. Ab dem 0:3 spielte die Mannschaft leider nicht mehr so konzentriert und lies den Gegnerinnen mehr Platz, wodurch diese einige Aktionen Richtung unseres Tores kreieren konnten. In der 39. Minute spielte Sabrina einen Zuckerpass auf Petrina, die auf und davon war und ihr zweites Tor erzielen konnte. Dies war auch der Pausenstand.

In der zweiten Hälfte benötigten die Damen etwas mehr Anlaufzeit. Ab der 60. Minute mussten die Heitersheimerinnen dann jedoch der vielen Laufarbeit und dem warmen Wetter Tribut zollen. Es rollte nun Angriff um Angriff auf das Tor des FCH und man konnte noch einige weitere Tore erzielen, wobei leider auch beste Chancen kläglich vergeben wurden. Das 0:5 erzielte Isabella aus rund 17 Metern, Ramona hatte einen Freistoß quer gespielt. Beim 0:6 kombinierten sich Linda und Isabella durch das Mittelfeld, letztendlich blieb es Isabella überlassen das Tor zu erzielen. Tor Nr. 3 von Anika folgte in der 77. Minute. Sie wurde in abseitsverdächtiger Position angespielt, setzte sich dann jedoch hervorragend gegen die zurückeilende Abwehr durch und erhöhte auf 0:7. Nur 1 Minute später war es erneut Anika, die das 0:8 erzielte. Nach schnellem Ballgewinn verlagerte Melanie stark auf den rechten Flügel, von wo aus Jana in den Strafraum eindrang und quer auf die freistehende Anika passte, die nur noch einschieben musste. Neben dem kräftezehrenden Spiel machte dem FCH ab der 75. Minute zu schaffen, das man aufgrund von Verletzungen nur noch zu zehnt weiterspielen konnte, was das Kräfteverhältnis noch stärker zu Gunsten unserer Farben verschob. Das 0:9 in der 82. Minute durch Linda, als man nach einem Ballgewinn schnell umschaltete. 4 Minuten später erzielte Anika ihr 5. Tor – sie setzte sich stark am linken Flügel durch und vollendete etwas glücklich aus extrem spitzen Winkel. Das 0:11 erzielte Ramona – sie eroberte im Mittelfeld den Ball, lies sich von der gegnerischen Abwehr nicht mehr aufhalten und verwandelte aus kurzer Distanz.

Insgesamt lieferte die Mannschaft - trotz eines Durchhängers vor und nach der Halbzeit - ein starkes Spiel ab und setzte die Vorgaben gut um. Solche Schwächephasen muss man während der Punkterunde jedoch abstellen, da diese dann bestraft werden. Gut war jedoch, dass man nach der 60. Minute den nachlassenden Gegner weiter unter Druck setzte und die Freiräume konsequent ausnutzte. 


Aufstellung: Magda, Sabrina, Sara, Lena Sayer, Vera, Carla, Nicola, Ramona, Petrina, Anika, Isabella, Linda, Selina, Melanie, Jana Riesterer


Sharing
print