fussball
geschrieben am :14.08.2015 von admin
geändert am :07.10.2015 von Roland

SF Eintracht Freiburg - SG Obermünstertal


Punktspiel

Punktspiel

Ergebnis: 1 : 3 (0 : 2)

Torschützen: Anika Hohenberger (2), Isabell Riesterer


Am Sonntag war man bei den Sportfreundinnen Eintracht zu Gast. Vor dem Spiel hatte man sich das Ziel gesetzt, zumindest einen Punkt zu erkämpfen und den noch verlustpunktfreien Freiburgerinnen auf dem Weg zur Meisterschaft somit ein Schnippchen zu schlagen. Hoch konzentriert und enorm engagiert ging man in die Partie und ließ den technisch starken Gegnerinnen keinen Raum zum Spielen. Durch frühes Stören sorgte man dafür, dass es immer wieder zu leichten Ballverlusten kam, die durch schnelles Umschalten zu den ersten Chancen für die Damen der SG führten, jedoch noch nicht genutzt werden konnten. Nach einer guten Chance für die SF Eintracht, gingen unsere Damen in der 19. Minute dann aber in Führung: bei einem langen Ball aus der eigenen Hälfte war man sich in der Abwehr der Eintracht uneinig, Stürmerin Anika schnappte sich den Ball, umkurvte die gegnerische Torfrau und schob ins leere Tor zur umjubelten Führung ein. Diesen Schock mussten die ambitionierten Gastgeber erst verdauen und fanden weiterhin nahezu keine Lücken im Abwehrverbund. Die SG hatte weitere hochkarätige Chancen die Führung auszubauen, die jedoch vergeben wurden. Somit dauerte es bis zur 36. Minute, als Anika auf 0:2 erhöhte. Ein Ball von Jessica in die Schnittstelle der Abwehr, Anika war erneut frei vor der gegnerischen Torfrau und verwandelte eiskalt. Kurz vor der Pause entschied der ansonsten gut leitende Schiri zur Verwunderung aller auf dem Sportgelände auf Elfmeter für die Sportfreunde Eintracht. Torfrau Magda erahnte jedoch die Ecke und parierte diesen stark, sodass es mit der zwei Tore-Führung in die Pause ging. Kurz nach der Pause gab es den einzigen ernsthaften Wackler in der eigenen Hintermannschaft: eine verunglückte Rückgabe schnappte sich die Stürmerin und verkürzte auf 1:2. Von diesem Rückschlag ließen sich die Damen jedoch nicht verunsichern und hielten den weiteren Angriffsbemühungen des Gegners stand. Beide Mannschaften kamen nun nicht mehr wirklich durch, da die Abwehrreihen gut standen und die Angriffe vereiteln konnten. In der 62. Minute waren die Sportfreundinnen jedoch unachtsam, vertändelten einen Ball in der Abwehr, den sich Isabella schnappte und aus rund 22 Metern sehenswert zum 1:3 einschoss. Die Gastgeberinnen wurden nun noch offensiver und drückten auf den erneuten Anschluss, jedoch konnte man klare Torchancen zumeist verhindern oder aber Torfrau Magda parierte diese souverän. Durch die offensivere Spielweise boten sich den Damen der SG mehr Räume für Konter, die jedoch nicht konsequent genutzt wurden oder aber durch die Abwehr noch vereitelt werden konnten. Letztendlich gewann man die Partie verdient und sicherte sich wichtige drei Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt. Mit einer besseren Torchancenverwertung hätte man die Partie frühzeitig entscheiden und die Nerven von Trainern wie Fans schonen können. Nun gilt es am kommenden Wochenende diese Leistung zu bestätigen und beim Heimspiel (Sonntag um 15:00 Uhr in Grunern) gegen Neuenburg erneut zu punkten.


Aufstellung: Magda Kraus, Aline Hohenberger, Carla Schelb, Melanie Burkhardt, Verena Wetzel, Jessica Böhler, Sabrina Bender, Petrina Thoma, Nadja, Thiel, Ramona Pfefferle, Anika Hohenberger, Sarah Gutmann, Marilena Steffi, Isabella Riesterer


Sharing
print