fussball
geschrieben am :14.08.2015 von admin
geändert am :22.10.2015 von Julian

Spvgg Buchenbach - SG Obermünstertal


Punktspiel

Punktspiel

Ergebnis: 2 : 1 (1 : 0)

Torschützen: Anika Hohenberger


Zu Beginn ließ man dem Gegner zu viel Platz und diesen im Mittelfeld spielen. In der Defensive stand man jedoch stabil, sodass der Gegner nicht zu Chancen kam. Nach 13 Minuten erhielten die Gastgeberinnen einen Freistoß am linken Strafraumeck zugesprochen, der direkt verwandelt wurde. Danach wachten unsere Damen auf und begann das Spiel nun anzunehmen und auch erste konstruktive Angriffe zu starten, wobei diese durch geschicktes Verteidigen, aber auch teilweise robustes Zweikampfverhalten vereitelt wurden. Die beste Chance bat sich nach rund 30 Minuten, als die gegnerische Torfrau weit aus dem Tor eilte, um eine Torchance zu verhindern, jedoch in die Füße der SG klärte und der Abschluss das verwaiste Tor nur knapp verfehlte. Ansonsten egalisierten sich die Mannschaften großteils, sodass es mit dem Rückstand in die Pause ging.

Für die zweite Halbzeit sprach man die eigenen Fehler an und wollte diese ausmerzen und den Gegner mehr unter Druck setzen. Man konnte nun auch mehr Ballgewinne im Mittelfeld verzeichnen, im Spiel nach vorne war man jedoch weiter zu ungenau. In der 61. Minute kassierte man bei einem Konter das 0:2. Bei einem Ballverlust am gegnerischen Strafraum – man hätte hier sicherlich Freistoß geben können, vielleicht sogar müssen – lamentierte man noch mit dem Schiedsrichter, der Gegner ließ sich hiervon nicht stören, ein Ball auf die linke Seite, ein Pass in die Mitte und die Stürmerin durfte frei stehend einschießen! Jetzt begann das Spiel für die Damen der SG wohl erst, denn nun drehte man richtig auf. Angriff um Angriff wurde Richtung Tor der Spvgg gestartet und hierbei sehr gute Chancen erspielt, doch leider noch nicht ein Mal das leere Tor getroffen... Buchenbach kam nun nahezu nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus, da man sofort attackierte und den Ball wieder gewann. Der Anschlusstreffer fiel aber erst in der 75. Minute. Ein Pass in die Schnittstelle, Torjägerin Anika hatte freie Bahn und versenkte den Ball im langen Eck. Dies gab nochmals neue Energie auf Seiten unserer Damen und brachte die Gastgeberinnen vollkommen aus dem Konzept, die nun nur noch darauf bedacht waren, den Ball möglichst schnell aus der Gefahrenzone zu befördern. Man hatte weitere Chancen, die jedoch ebenfalls ungenutzt blieben. In der 89. Minute kam ein weiterer Pass durch die Schnittstelle und Jana marschierte alleine Richtung Tor, wurde von zwei Gegnerinnen in die Zange genommen und kam im Strafraum zu Fall – der fällige Elfmeterpfiff blieb unerklärlicherweise und überraschend für Heim- und Gästeteam aus – stattdessen nutzte der Schiedsrichter seine Pfeife nur Sekunden darauf um das Spiel zu beenden.

Somit musste man eine unnötige Niederlage hinnehmen und konnte aus den letzten zwei Spielen lediglich einen Punkt holen. Das Ergebnis am Schiedsrichter fest zu machen, wäre zu einfach, besser sollte man sich hinterfragen, weshalb man nicht einfach von Anfang an wie in den letzten 25 Minuten gespielt hat.

Kommenden Samstag geht es um 16:00 gegen die Verbandsligareserve des ESV Freiburg. Dort sollte man die Leistung gegen Buchenbach aus den letzten 25 Minuten aufnehmen, damit gegen einen starken Gegner mit einer herausragenden Offensive wieder gepunktet werden kann.


Aufstellung: Stefanie Gutmann, Sara Gutmann, Carla Schelb, Sarah Gutmann, Verena Wetzel, Ramona Pfefferle, Marilena Steffi, Nadja Thiel, Selina Schüler, Sabrina Bender, Jana Riesterer, Anna-Lena Becker, Anika Hohenberger, Aline Hohenberger, Sandra Löffler


Sharing
print