Radsport

Cannondale Enduro Serie 2016


Veranstaltungsort: Mollau


Master Markus Dufner

Das ersten Rennen Enduro de Lion erwischte unser bewährtes Enduro Trio nasskalt. Eine richtige Schlammschlacht lieferte sich das bewährte Trio aus:

65. Patrick Riesterer, von 182 Herren
121. Markus Dufner, 11. der Masters
123. Markus Siebel, etwas Pech mit fremdem Bike

Beim zweiten Rennen waren dann die 5! Enduro Fahrer am Start in Mollau in den Vogesen. Bei schönstem Sommerwetter und Trails vom allerfeinsten stürzten sich die 5 Piloten den Berg hinunter.

Patrick Riesterer, Markus Siebel, Markus Dufner, Julian Schelb und Heiko Gutmann.

Bei schönstem Sommerwetter und Trails vom allerfeinsten stürzten sich die 5 Piloten den Berg hinunter.

Aus der Streckenbeschreibung von Stage 1 : „You will start in the 1st part in some large flowy turns in between trees in the 1st part.“ Sowie Stage 4: „you will arrive on the difficult part of the stage: the extremely steep chute, start slowly to keep the grip and catch the berms to turn (it’s hard to stop the bike when you will start going down)!“

Das Rennen war außergewöhnlich stark besetzt. Da war die Devise: Bloß keine Fehler machen oder stürzen. Nur Paddy hatte einen kleinen Sturz, alle anderen kamen flüssig durch die 5 Stages.

Ergebnisse nach rund 1400 Tiefenmeter bestem Enduro-Spaß:

30. Julian Schelb 22:13,26
32. Heiko Gutmann 22:14,60
131. Markus Dufner 25:00,77 (AK 11.)
164. Markus Siebel 25:49,42
175. Patrick Riesterer 26:03,78

Herzlichen Glückwunsch!

Ein schöner Rennbericht aus dem Freiburger Endurostall von Jakob Breitwieser

www.cannondale-endurotour.com